Neuerlicher Erfolg unserer Quiz-Löser!

Bei der 10. Auflage des ChessCafe Holiday Quiz haben unsere nordischen Mitglieder einen bemerkenswerten Erfolg errungen: Claes Løfgren auf Platz 1, dicht gefolgt von Knud Lysdal (2.) und Per Skjoldager (3.) bilden diesmal das Spitzentrio, das von Calle Erlandsson (4.) und Miquel Artigas (auf Platz 8) ergänzt wird – damit sind fünf KWA-Mitglieder unter die ersten Zehn gelangt, eine schöne Empfehlung für unsere Vereinigung.

(mitgeteilt von Adolivio Capece)

Wir freuen uns, ein neues Mitglied aus Großbritannien in unserer Mitte begrüßen zu können, denn Jimmy Adams (Hoddesdon) hat sich kürzlich entschlossen, die Ken Whyld Association zu verstärken. Nicht nur auf den britischen Inseln ist Jimmy Adams bekannt als Redakteur des Chess (Monthly) magazine, auch als Autor, Bearbeiter und Setzer von hochwertigen Schachbüchern ist er vielfach hervorgetreten; zudem hat er verschiedene bedeutende Schachwerke durch Übersetzung aus dem Russischen einer westlichen Leserschaft zugänglich gemacht. Hierbei gilt sein Hauptinteresse offenbar Partiensammlungen und Turnierbüchern, bisweilen hat er aber auch Ausflüge in die Eröffnungs-theorie unternommen. Das Sammeln von Schachliteratur betreibt Jimmy hoch-selektiv – daher ist seine Sammlung überschaubar geblieben, und er ist auf jeden Fall sehr an Schachgeschichte interessiert...

Sicherlich würden wir uns über eine persönliche Begegnung mit Jimmy in London sehr freuen, vielleicht im Zuge des regionalen UK-Treffens, das im kommenden Jahr ansteht!?

Wir freuen uns, ein neues Mitglied aus Großbritannien in unserer Mitte begrüßen zu können, denn Jimmy Adams (Hoddesdon) hat sich kürzlich entschlossen, die Ken Whyld Association zu verstärken.

Mit diesem Beitrag möchten wir kurz daran erinnern, dass vor vier Jahren (am 30.11.2002) ein erstes Treffen der "Amsterdam-Group" stattfand, der Startschuss zu einem Unternehmen, das sich in der Folge zur Ken Whyld Association entwickeln sollte. Wir sehen dies auch als willkommenene Gelegenheit, um drei unserer holländischen Mitglieder zu präsentieren, die in der letzten Zeit aus verschiedenen Gründen besonders auf sich aufmerksam machen konnten.