Michael Negele bei der Schwach-Weltmeisterschaft in Bonn

Die fünf KWA-Mitglieder auf der Geburtstagsfeier: Jørn Erik B. Nielsen, Peter Holmgren, Per Skjoldager, Knud Lysdal und Calle Erlandsson
Die fünf KWA-Mitglieder auf der Geburtstagsfeier: Jørn Erik B. Nielsen, Peter Holmgren, Per Skjoldager, Knud Lysdal und Calle Erlandsson

Der Zeitpunkt war um 8 Tage überschritten, aber der schachlich ergiebige Teil der Halb-Jahrhundert-Feier in Per Skjoldagers Haus in Taulov, Fredericia (Dänemark) war ein großartiges Ereignis, das am 30. August stattfand. Die Feier begann um 13 Uhr und dauerte bis nach Mitternacht. Fünf KWA-Mitglieder waren anwesend, der Gastgeber eingeschlossen. Auch Mitglieder des Evans Schachklub in Vejle (wo Per Mitglied ist) kamen nach Taulov, so dass das Blitzturnier (gewonnen von Viggo Bové Quist) neun Teilnehmer zählte inklusive Michael Skjoldager, der wenig Respekt zeigte und seinen Vater schlug! Zwei KWA-Mitglieder zogen es vor, Pers große Schachbibliothek zu besichtigen.

von Friedrich-Karl Hebeker

Es ist gerade 100 Jahre her, dass am 17.-24. August 1908 im Düsseldorfer Kunstpalast die ersten vier Partien des berühmten WM-Wettkampfes Emanuel Lasker – Siegbert Tarrasch stattfanden. Hier eine (sehr) kurze Baugeschichte des Kunstpalastes mit Illustrationen:

Gruppenbild vom 9. Kongress des Deutschen Schachbundes in Leipzig 1894 (Quelle: Biblioteka Kórnicka PAN - unser Dank gilt Maria Łuczak)
Gruppenbild vom 9. Kongress des Deutschen Schachbundes in Leipzig 1894 (Quelle: Biblioteka Kórnicka PAN - unser Dank gilt Maria Łuczak)

Wer kann die Personen im obigen Bild namentlich zuordnen?
Für eine Vergrößerung bitte auf das obige Bild klicken.