Erinnerungen an Hans Holländer

Hans Holländer, 2016
Hans Holländer, 2016

Professor Hans Holländer war kein Mitglied der KWA, aber viele von uns kannten zumindest seinen Namen aus vielfältigen Publikationen zur Kultur und Geschichte des Schachspiels. Vor allem für diejenigen, die nicht das Vergnügen einer persönlichen Bekanntschaft hatten, möchte ich eine Beschreibung einiger weniger Highlights seines Schaffens durch persönliche Erinnerungen ergänzen und beides mit Bild- und Tondokumenten illustrieren.

Weiterlesen …

Ein Aprilscherz

Zur tschechischen Zeitschrift Šachový Týdeník hat unser Mitglied Jan Kalendovský einen Artikel über "Einstein und Schach" beigetragen, der aber - wie Michael Negele aufgedeckt hat - nur ein Aprilscherz ist. Schauen Sie auf S.1 und S. 10f. der hier verlinkten PDF-Ausgabe.

Margus Sööt erstes Junior-Mitglied der KWA

Margus Sööt mit der estnischen Reisegruppe. Links unser Kölner Schachfreund Kuno Thiel (mit Michael Negeles Riesenschnauzer).

Wir freuen uns, als erstes Junior-Mitglied der Ken Whyld Association Margus Sööt aus der estnischen Hauptstadt Tallinn zu begrüßen.

Margus Sööt, ein ehemaliger Basketball-Spieler von gut 2 m Körpergröße, beschäftigt sich inzwischen mit allen Facetten des Schachs und hat sich auch als fleißiger Autor erwiesen. Er hat ein besonderes Faible für Endspielstudien und leitet die Studien-Abteilung in der schwedischen Problem-Zeitschrift Springaren.

Weiterlesen …