Ankündigungen

 




Zum Salta-Abend nach Braunschweig


59. Klittich-Pfankuch-Auktion
mit attraktivem Rahmenprogramm



[1/2]




 




Auch in diesem Jahr hat das Braunschweiger Auktionshaus Klittich-Pfankuch die sommerliche Juni-Auktion mit einer Sonderveranstaltung erheblich aufgewertet, Kunden und Gäste waren nach der Vorbesichtigung am Freitagnachmittag (24. Juni) zu einem vergnüglichen Salta-Abend eingeladen, der im bekannten Auktionssaal am Theaterwall stattfand.





Bei der Vorbesichtigung im Auktionssaal





Unser Vorstandsvorsitzender hatte sich ebenfalls
in Braunschweig eingefunden.





Bob van de Velde, Günter Büsing und bernd ellinghoven
beim Imbiss im Garten.






Roger Klittich kündigt den Salta-Vortrag an.



Als Referent hatte sich erneut (nach dem Laska-Vortrag im Vorjahr) Prof. Wolfgang Angerstein bereitgefunden, uns dieses heute weitgehend unbekannte Brettspiel näher zu bringen – im vorgegebenen Zeitrahmen von einer Stunde lieferte er einen schwungvoll-heiteren Vortrag zu diesem Spiel, mit dem er sich seit etwa 10 Jahren intensiver beschäftigt. Seine sehr gelungene Präsentation wurde mit herzhaftem Beifall bedacht.


Salta-Seiten, aus
: Erwin Glonnegger,
Das Spiele-Buch
(Uehlfeld, 1999)

Die Powerpoint-Folien zu seinem Vortrag können Sie hier als PDF einsehen, ebenso eine Literatur-Liste zu Salta (beides nur im Mitgliederbereich!).





Ein gut unterhaltenes Publikum





Die Vitrine mit Salta-Exponaten
aus den Beständen von Wolfgang Angerstein






Eine Kollektion historischer Salta-Karten



Im Anschluss an den Vortrag stand noch eine kleine Ehrung für unseren Gastgeber Roger Klittich auf dem Programm, der zum Monatsanfang – genauer am 3. Juni – seinen 75. Geburtstag begangen hatte. Zu diesem Anlass, aber vor allem auch in Anerkennung seiner langjährigen Verdienste um die Ken Whyld Association, überbrachten unsere Vorstandsmitglieder Guy Van Habberney, Michael Negele und Jurgen Stigter herzliche Glückwünsche und sprachen kurze Worte der Würdigung.





Chairman Guy Van Habberney mit einer kurzen Ansprache





Passende Präsente an den so Geehrten durften natürlich nicht fehlen – hierbei war sowohl für das leibliche Wohl (in Form eines Kartons mit ausgesuchtem spanischen Wein) wie für mentale Erbauung (durch ein prächtiges Schachbuch) Vorsorge getroffen worden.






Schatzmeister Michael Negele präsentiert das Buchgeschenk
.







Zurück
zum Seitenanfang
Vor