Ankündigungen

 





KWA-Treffen in Bozen 18. bis 20 Mai 2011

Teil 1 – der erste Tag



[1/3]







Text Luca D’Ambrosio; Bilder, sofern nicht anders angegeben, von Michael Negele.


Das KWA-Treffen begann am Mittwochnachmittag mit der Besichtigung des Grabes von Daniel Harrwitz im jüdischen Friedhof von Bozen. Durch das kürzlich entdeckte Grab und die damit zusammenhängenden Nachforschungen müssen die biographischen Angaben dieses bedeutenden Meisters des 19. Jahrhunderts, der unter anderem Wettkämpfe gegen Anderssen, Staunton, Horwitz, Löwenthal, Williams, Morphy und Kolisch spielte, korrigiert werden.

Links:
C.N. 6286. Daniel Harrwitz
Luca D'Ambrosio auf den Spuren von Daniel Harrwitz
Südtiroler Sport Magazin - Ein gelüftetes Schachrätsel (PDF)
Cultura & Spettacoli - Lo scacco matto allo scacchista (PDF)






Von links: Friedrich-Karl Hebeker, Regina Corneth, Alessandro Sanvito,
Toni Preziuso und Bert Corneth am Eingang des Bozner Friedhofs.






Von links: Bert Corneth, Petra Lootz, Bob van de Velde,
Siegfried Schönle am Eingang des Bozner Friedhofs.






Von links: Antonio Rosino, Luca D’Ambrosio,
Guy van Habberney am Eingang des Bozner Friedhofs.





Calle Erlandsson liest die Inschrift auf dem Harrwitz-Grab.






Detailaufnahme des Grabsteins von Daniel Harrwitz.




Nach dem Besuch des Friedhofs begab sich die Gruppe zum Benediktinerkloster von Muri-Gries in Bozen, vor der Abtei ist Michael Negele das folgende Bestattungsunternehmen aufgefallen.




Bestattungsunternehmen am Grieser Platz in Bozen.





Außenansicht der Benediktinerabtei Muri-Gries in Bozen.






Innenansicht der Grieser Pfarrkirche.







Zurück
zum Seitenanfang
Vor