Ankündigungen

 




II. Internationales von der Lasa-Seminar
in
Kórnik 2007

[Seite 6/7]







Exkursion nach Osieczna (Storchnest)


Mit dem Ausflug nach Osieczna wurde uns der Besuch des Ortes ermöglicht, den die Familie von der Lasa ab 1885 zu ihrem Wohnsitz gewählt hatte und auf dessen evangelischen Friedhof sich die Gräber der Familienmitglieder befinden, diese waren erst vor kurzer Zeit wieder hergerichtet worden. So stand denn auch zunächst ein Besuch am Grabe des Barons auf dem Programm, der im Rahmen einer Gedenkfeier gemeinsam mit einer Schülergruppe aus Osieczna erfolgte.

Eine Tafel auf dem Friedhof weist in Polnisch/Deutsch auf den sicherlich berühmtesten Bewohner des Ortes hin: Tassilo von Heydebrand und der Lasa.
(Zum Lesen des deutschen Textes bitte das Bild anklicken.)
Tafel Friedhof



Am Grab v.d. Lasas

Die Gedenkfeier an den Gräbern

 

Grab Tassilo ... v.d. Lasa
Grab Heinrich v.d. Lasa

Grab von Tassilo von Heydebrand
und der Lasa
(Hinten links der Bürgermeister
von Storchnest)
... und seines Sohnes Heinrich


Adam Hetnal war ebenfalls mit von der Partie.
Adam Hetnal


T. Lissowski & M. Negele
Tomasz Lissowski und Michal Negele



Toni Preziuso, Juri Awerbach und (halb verdeckt) Fred van der Vliet
T. Preziuso/J. Awerbach/F. v.d. Vliet



Presse-Interviews Das Ereignis hatte offenbar auch die lokale Presse angelockt, die zu einigen Kurz-Interviews einlud, Maria Łuczak war eines der "Opfer".

Andrzej Filipowicz schaut mit eher skeptischer Miene zu ...



... denn auch er wurde keinesfalls verschont.
Filipowicz beim Interview



Schloss Storchnest, Seeseite Die nächste Station unseres Ausflugs war Schloss Storchnest, hier von der Seeseite ...


... mit dem Schlossturm
Schlossturm


Schloss Storchnest
... und eine weitere Teilansicht (Westflügel)






Zurück
zum Seitenanfang
Vor