Ankündigungen

 



Personalia

Seite 1

[Seite 2]



 

Jubilare des Monats
September 2004




Mit dem ersten Geburtstagsgruß dieses Monats bedenken wir Eric Fisher aus dem englischen Hull, er konnte am 7. September auf 69 Jahre zurückblicken. Der schachhistorisch orientierte Eric "ist in Schachkreisen bekannt für seine Liebe zu Schachbüchern und das Sammeln von Schach-Artikeln" (Internet) und als Schriftführer seines Hull Chess Club hat er einige Jahre lang eine Vereinszeitschrift für die Mitglieder herausgegeben: "The Hull Chess Club Magazine" – sie galt seinerzeit (Ende der Neunziger Jahre) als die beste ihrer Art landesweit.

Nur 1 Tag später war J. Ken MacDonald an der Reihe, der Fernschach-Spezialist aus dem kanadischen Toronto vollendete am 8. September das 59. Lebensjahr. Der starke FS-Spieler - er trägt den CCCA-Meistertitel (CCCA = Canadian Correspondence Chess Association) - wurde bereits 1985 zum Internationalen Fernschach-Schiedsrichter gekürt. Zumindest in zwei Fällen (sofern mir bekannt) ist er publizistisch in Erscheinung getreten: The Thirtieth Canadian Correspondence Chess Championship, 1974-5 (1975) und The Games of Daniel "Abe" Yanofsky (1997). Ein Foto von Ken finden Sie auf S. 81 des 2002 erschienenen Buches ICCF GOLD 50th Jubilee Celebration (1951-2001).

Am gleichen Tage konnte unser im doppelten Sinne jüngstes Mitglied seinen Geburtstag feiern, denn Lawrence Totaro ist gerade erst als KWA-Mitglied aufgenommen worden und mit erst 23 Jahren gleichzeitig unser KWA-Junior. Lawrence kommt aus dem weltberühmten Spielerparadies Las Vegas, seine Spezialität ist nach eigenem Bekunden die Authentifizierung von Autographen. Auf seiner Website finden Sie zahlreiche Fotos, Autographen und Schach-Memorabilia von höchster Seltenheit, ein Besuch lohnt sich!

Der nächste auf unserer Geburtstagsliste ist eine bekannte Größe in der deutschen Schachszene, Johannes Fischer aus Berlin wurde am 12. September 41 Jahre jung. Beruflich ist er als freier Übersetzer, Dolmetscher und Journalist tätig, und den meisten KWA-Mitgliedern dürfte er als Redakteur der "Kulturellen Schachzeitung" KARL vertraut sein, denn es erscheint keine Ausgabe dieses Magazins ohne Kolumnen, Beiträge zu Schwerpunktthemen, Essays oder Rezensionen aus seiner schwungvollen Feder (KARL war 18 Jahre lang eine Vereinszeitschrift der Schachfreunde Schöneck, bis "er" ab Heft 2/2001 in vierteljährlicher Erscheinungsfrequenz der Allgemeinheit zugänglich wurde). Zahlreiche weitere lesenswerte Artikel von J. F. finden Sie in der KARL-online-Kolumne. Daneben ist FIDE-Meister Johannes Fischer auch als Schachspieler aktiv, denn er verstärkt seinen Verein SC Leipzig-Gohlis in der 2. Bundesliga. Ein ausdrucksvolles Foto von "J. F. am Brett" können Sie in einer empfehlenswerten online-Rezension von Harald Fietz entdecken.


Fortsetzung auf der nächsten Seite!


 


Zurück
zum Seitenanfang