Ankündigungen

 



Personalia



 

Jubilare des Monats
Februar 2005


Zu Beginn möchten wir einen Geburtstag der besonderen Art nachtragen, denn unser Mitglied Martin Ramsauer ist am 17. Januar zum zweiten Mal Vater – diesmal einer Tochter – geworden. Zu diesem freudigen Ereignis gratulieren wir der Familie Ramsauer ganz herzlich!

Auf eine höchst inhalts- und abwechslungsreiche Schachkarriere kann Juri Lwowitsch Awerbach zurückblicken, der russische Großmeister wurde am 8. Februar 83 Jahre. Wir haben bereits anlässlich seines letzten Geburtstags seine Verdienste um die Welt des Schachs hervorgehoben; ergänzen möchten wir sein organisatorisches Engagement für die Schachföderation der UdSSR, deren Präsident er von 1972 bis 1977 war. Noch vor etwa einem Jahr ist ein klassisches Grundlagenwerk aus seiner Feder, Was man über das Endspiel wissen muß (Heidelberg, 1979 und 1986), als elektronisches Buch auf CD-ROM erschienen (mit dem leicht veränderten Titel Was man über Endspiele wissen sollte); eine ausführliche Besprechung hierzu gab Steve Higgins bei ChessCafe.com (deutsche Übersetzung in Computer-Schach & Spiele 1/2004, S. 10-12); weitere Informationen erhalten Sie bei Chess Multimedia.

Nur einen Tag später konnte unser spanisches Mitglied Miquel Artigas seinen 51. Geburtstag feiern. Alles was wir über ihn wissen verdanken wir einer Information von Josep Alió aus dem letzten Jahr, die hier zitiert sei:
„Übrigens fand am 14. Dezember 2004 ein „spanisches KWA-Treffen“ in Miquel Artigas’ Haus in Sabadell statt: José Antonio Garzón (Valencia), Miquel Artigas (Sabadell) und Josep Alió (Tarragona) hatten sich eingefunden. Es war ein schöner und ausgefüllter Tag – die phantastische Artigas-Sammlung war eine Quelle der Freude und wir redeten über Schach, dessen Geschichte und Literatur. Artigas möchte das gesamte spanische Schrifttum über Schach ausfindig machen, das bisher erschienen ist. Aktuell kauft er alle neuen spanischen Schachbücher und Zeitschriften, die zur Veröffentlichung gelangen. Er ist erst 50 Jahre alt und seine Bibliothek wird allen Schachsammlern und Historikern in Zukunft (oder schon heute?) als Referenz für spanische (und besonders katalanische) Schachliteratur dienen.“ (Josep Alió)
Anbei ein Bild unseres spanischen Trios anlässlich dieses Treffens:

Unsere spanischen Mitglieder

Diese spanische Gruppe nennt sich selbst "Círculo José Paluzíe":
José Antonio Garzón, Miquel Artigas, Josep Alió (von links nach rechts)



Der erste Jubilar des Monats ist unser Gründungsmitglied Harald E. Balló, er konnte am 11. Februar auf ein halbes Jahrhundert zurückblicken. Als Schach-Bibliophiler (mit der zweitgrößten Privat-Sammlung an Schachliteratur in Deutschland) und Schach-Historiker („Schach-Zettel“) ist er wohl weltweit bekannt, für weitere Details dürfen wir auf seine interessante Homepage verweisen. In der Vergangenheit hat er sich u.a. intensiv mit der Historie des Deutschen Schachbundes beschäftigt, hieraus resultierte seine letztjährige Buchveröffentlichung: Geschichte des Deutschen Schachbundes 1861-1945 – wir werden in Kürze dieses Buch in unsere "Mitglieder-Publikationen" aufnehmen. Nicht unerwähnt lassen wollen wir, dass sich Harald Balló zusätzlich organisatorisch sowohl auf Verbands- als auf Vereinsebene engagiert, er ist 1. Vorsitzender des Hessischen Schachverbandes sowie 1. Vorsitzender seines Klubs, der Vereinigten Schachgesellschaft 1880 Offenbach/M. Naturgemäß ist er besonders eingebunden in das aktuell anstehende 125-jährige Jubiläum seines Vereins und die kurz bevorstehende Festveranstaltung hierzu, Details sind unter den Neuigkeiten des Monats auf unserer HOME-Seite verlinkt!

Ebenfalls seinen 50. Geburtstag konnte Jes Knudsen aus dem dänischen Fredriksvaerk feiern, für ihn war es am 26. Februar so weit. Leider wissen wir nicht viel über unseren dänischen Schachfreund außer dass er ebenfalls zur bekannten Spezies der Sammler gehört – wir haben ihn kurz gesichtet auf der Klittich-Auktion im Juni 2004, wo er auch im Bild festgehalten wurde. Er hatte seinerzeit angeregt, ein regionales Treffen der skandinavischen Sammlerfreunde zu organisieren – vielleicht hören wir noch davon!?


Allen Jubilaren herzliche Glückwünsche!




PS: Alle bisherigen Geburtstagsgrüße finden Sie in unserem Archiv.




zum Seitenanfang