Ankündigungen

 




Personalia



Jubilare/Geburtstage des Monats
Oktober 2006

 

Im diesjährigen goldenen Oktober können wir auf vier Geburtstage verweisen, den Anfang macht unser Neumitglied Alex Crisovan, der am 2. Oktober das 87. Lebensjahr vollendete – damit ist er das zweitälteste Mitglied unserer Vereinigung. Geboren in Ungarn (Békéscsaba), ist er seit 1958 im schweizerischen Pfäffikon angesiedelt. Den meisten Schachfreunden dürfte er als ein Vertreter der schreibenden Zunft bekannt sein, denn als Schachjournalist und –autor war er seit Mitte des letzten Jahrhunderts tätig. Maßgeblich mitgewirkt hat er am Turnierbuch zum IZT Biel 1976, an den Jubiläumsbänden 90 Jahre SSV 1889-1979 und 100 Jahre SSV 1889-1989 (in unseren Mitglieder-Publikationen gewürdigt) sowie an den beiden Turnierbüchern 54th bzw. 55th Russian Championship (1987 und 1988). Sein überraschendes Erscheinen in La Tour-de-Peilz, wo er auch der KWA beitrat, ist auf unseren Seiten dokumentiert.

Etwas weiter südwestlich, nämlich in der wunderschönen italienischen Region Ligurien, treffen wir auf ein weiteres KWA-Mitglied, Enrico Cecchelli konnte am 13. Oktober mit dem Rückblick auf ein halbes Jahrhundert ein besonderes Jubiläum feiern. Dem Doktor der medizinischen Wissenschaft steht für sein Hobby nur eine karg bemessene Freizeit zur Verfügung, Beruf und Familie fordern ihren unvermeidlichen Tribut. Dennoch ist es ihm gelungen, die Publikation seines Turnierbuches über Sanremo 1930 zu forcieren und kürzlich abzuschließen, eine für ihn sicherlich besonders erfreuliche Koinzidenz der Ereignisse.
(In diesem Zusammenhang verweisen wir nochmals auf den Eintrag bei den Mitglieder-Publikationen.)


Mit Frank Schubert können wir den nächsten echten Jubilar beglückwünschen, er vollendete am 29. Oktober ganze vier Jahrzehnte. Beruflich ist unser Dr.-Ing. als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Dresdener Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Püfverfahren tätig. In einem seiner online erschienenen Fachartikel hat er sich selbst mit Bild und kurzem Text vorgestellt (am Ende des Beitrags), weshalb wir diese (pdf-)Datei hier verlinken. Seine für das Schach verbleibende Freizeit ist ebenfalls arg limitiert, wir erinnern uns aber, ihn noch beim regionalen Treffen in Braunschweig 2005 gesehen zu haben, wo er dem "simultan" agierenden Bernd Schneider einen besonders zähen (wenn auch letztlich vergeblichen) Kampf lieferte.

Am gleichen Tage hat Leonard M. Skinner seinen Ehrentag begehen können, ihm gratulieren wir zu seinem 78sten! Unser Mitglied aus Wales ist ebenfalls Träger eines Doktortitels, gemäß dem Wenigen, das wir wissen, war er in seinem Beruf wissenschaftlich auf dem Gebiet der Meereskunde tätig. Für uns alle ist er natürlich viel bekannter als (Ko)autor (zusammen mit R.G.P. Verhoeven) der umfassendsten Aljechin-Partiensammlung, die die Schachwelt je gesehen hat – ein monumentales Werk, das zum Pflichtbestand jeder ernsthaften Schachbibliothek gehört!



Herzlichen Glückwunsch!





PS: Alle bisherigen Geburtstagsgrüße finden Sie in unserem Archiv.





Zurück
zum Seitenanfang