Ankündigungen

 




Personalia



Jubilare/Geburtstage des Monats
November 2006

 

Drei Senioren aus unserer Gemeinschaft sind in diesem November an der Reihe, unsere Grüße entgegenzunehmen. Den Anfang macht (Ed)Ward Stoffelen, der uns schon im letzten Jahr an dieser Stelle begegnet ist – er konnte am 16. November seinen 72. Geburtstag begehen. Der unermüdliche belgische Studienexperte war natürlich auch in Wageningen beim 49th World Congress of Chess Composition (29.07.–5.08.2006) mit von der Partie, wo er sowohl das Offene Lösungsturnier als auch das 30. WCSC (World Chess Solving Championship) leitete. Seit Jahrzehnten ist er zudem Mitglied im Schaakkring Boris Spassky Schilde, wo er nicht nur als Endspiel-Redakteur für die Vereinszeitung Schaakk-Schild tätig ist, auch dem Partieschach war er stets verbunden, wie zahlreiche erfolgreiche Teilnahmen an den Vereinsmeisterschaften seit 1970 mit Platzierungen unter den ersten Drei belegen (der letzte Erfolg war der 2. Platz 2001). Vor seinem Auftritt in Wageningen haben wir Ward noch beim diesjährigen Ströbeck-Besuch gesehen – hier ein Beweisfoto.

Aus den letzten Jahren (2004 u. 2005) ist uns ebenso der Moskauer Schach-Historiker Isaak M. Linder bestens bekannt, der am 20. November auf 86 Jahre zurückblicken konnte. In Ergänzung zu unseren früheren Ausführungen können wir Ihnen noch einen interessanten online-Artikel aus seiner Feder anbieten: Romantic Italian Chess and the first Russian Masters.

Erstmalig in unserer Kolumne vertreten ist Uwe Durst aus Bad Pyrmont, der am 25. November seinen "72sten" feiern konnte. So viel wir wissen, ist er in erster Linie Sammler, aber er arbeitet auch seit längerem an einer Bibliographie des deutschen Schachs.


Herzlichen Glückwunsch!





PS: Alle bisherigen Geburtstagsgrüße finden Sie in unserem Archiv.





Zurück
zum Seitenanfang