Ankündigungen

 




Personalia



Jubilare/Geburtstage des Monats
Juni 2008

Direkt am ersten (Sonn-)Tag des Monats konnte unser polnisches Gründungs-mitglied Tomasz Lissowski seinen 55. Geburtstag begehen. Seit unserer ersten Würdigung vor 4 Jahren (Juni 2004) hat er weiterhin die Zeit gut genutzt, um als schreibender Schachhistoriker in die Literatur einzugehen: So erschien 2005 das Buch über Najdorf: Life and Games, an dem er maßgeblich als Koautor beteiligt war, und im letzten Jahr die Biographie von Jurek Lewi, die er ebenfalls als Gemeinschaftsarbeit mit zwei polnischen "Kollegen" herausbrachte und die wir ausführlich in unseren Ankündigungen vorgestellt haben. Auch für unsere Lasker-Biographie, deren Veröffenlichung für 2009 anvisiert ist, hat er zusammen mit Wolfgang Kamm (dem bekannten Tarrasch-Biographen) an einem Beitrag (über Laskers Vorfahren, Familie und Kindheit) gearbeitet. Selbstredend nahm Tomasz am Internationalen von der Lasa-Seminar 2007 teil und hielt daselbst einen Vortrag – wir erinnern hiermit kurz an diese herausragende Veranstaltung in Kórnik.

Nur zwei Tage später war Roger Klittich an der Reihe, er hat bereits die "72" erreicht. Zumindest bei europäischen Sammlern ist sein Braunschweiger Antiquariat allseits bekannt und beliebt, ansonsten verweise ich gerne nochmals auf die kleine Laudatio zu seinem "70sten" vom Juni 2006 sowie auf meinen kurzen Rückblick im November 2006. Gerade erst am letzten Wochenende (21. Juni) ist die 53. Versteigerung im Hause Klittich-Pfankuch beendet worden, wir hoffen, die längst zur Institution gewordenen Schachauktionen werden noch viele Jahre die Sammler-Gemeinde erfreuen.

Erstmals in unserer Kolumne vertreten ist Neumitglied Gunnar Finnlaugsson, der gleichfalls am 3. Juni seinen Geburtstag feierte – er wurde 61. Seit längerem lebt er in der schwedischen Stadt Lund (und ist damit ein Mitbürger von Calle Erlandsson), allerdings ist er isländischer Staatsbürger, geboren in Selfoss (etwas 60 km von Reykjavik) – dieser Ort ist in der Schachwelt unlängst bekannt geworden als letzte Ruhestätte von Bobby Fischer. Das von uns bereits angekündigte Nordische Fischer-Schachfestival – unter dem klangvollen Namen "The Milky Way" [Die Milchstraße] – wird von Gunnar vorbereitet und organisiert, es soll neben einem kulturellen Teil u.a. drei verschiedene Schnellturniere bieten: a) Die Hauptgruppe der 64 am höchsten eingestuften Spieler; b) Seniorinnen (>34)- und Senioren (>49)-Gruppe; c) ein offenes Turnier. [Bei einer zu geringen Teilnehmerzahl werden b) und c) zusammengelegt.] Hauptsponsor ist die MS Iceland Dairies, die bereits frühere Selfosser Milch-[GM]-Turniere unterstützt hat.

Gunnar Finnlaugson
Gunnar ist ein starker Schachspieler (FIDE Rating >2100) und beruflich als Ingenieur der Milchwirtschaft tätig. Ein Foto unseres Mitglieds fand ich in dem folgenden Schachblog: http://larsgrahn.blogspot.com/..., und auch auf dem Foto von der letzten Manhem-Auktion (vergrößerter Ausschnitt oben) ist er zu erkennen (stehend neben dem links sitzenden Poul Bang Nielsen).

Nachtrag (20.10.2008): Gunnar hat uns mitgeteilt, dass er (entgegen der obigen Angabe) kein starker Schachspieler >2100 sei, aber hinzugefügt, dass er zweimal Mitglied des Teams war, das 1977 und 1983 die schwedische Mannschafts-meisterschaft gewann. Außerdem war er von 1989 bis 1995 Vorsitzender des Schachklubs Malmö.
Der Zusammenbruch der isländischen Wirtschaft zwang unsere nordischen Freunde leider, die geplanten Veranstaltungen in Selfoss fallen zu lassen.


Mit einem echten Jubilar können wir nun aufwarten: Leonard Raymond Reitstein – für uns noch immer die Verkörperung des südafrikanischen Schachs – konnte am 6. Juni auf ganze 80 Jahre zurückblicken. Ausführlich vorgestellt hatten wir ihn bereits in den beiden vergangenen Jahren (Juni 2006 und 2007), nach den letzten vorliegenden Meldungen ist von ihm noch sehr Erfreuliches zu erwarten: eine Bibliographie des südafrikanischen Schachs aus seiner Feder, die an unsere Mitglieder verteilt werden soll – wir wünschen und hoffen, dass diese Ankündigung noch in diesem Jahr verwirklicht wird.

Zu den wenigen Damen in unserer Vereinigung gehört Carmen Romeo, die hier ebenfalls als neues Mitglied Einzug hält, sie feierte ihren Ehrentag am 11. Juni. Schon häufig ist sie als Autorin schachhistorischer Artikel und als Vortragende auf Symposien (bei CCI, IGK und ELG) in Erscheinung getreten, so auch beim letztjährigen (bereits oben erwähnten) Seminar in Kórnik. Einige ihrer schönen Artikel sind online bei goddesschess.com einsehbar (als pdf- bzw. als html-Dateien). Wie wir zudem der Website des Spanischen Schachbunds FEDA entnehmen dürfen, ist sie in diesem nationalen Verband als Präsidentin der Kommission für Schachgeschichte engagiert.

Einen runden Geburtstag konnte am gleichen Tage Lothar F. Heider aus Leonberg feiern, er hat nun 6 Jahrzehnte vollendet. Der Sammler mit Schwerpunkt Schachgeschichte und vor allem Schachfiguren (CCI-Mitglied) betreibt beruflich eine Fahrschule, auf deren Homepage man auch das Fahrlehrerteam inklusive des Geschäftsführers als Fotoserie vorfindet.



Herzlichen Glückwunsch!





PS: Alle bisherigen Geburtstagsgrüße finden Sie in unserem Archiv.




Zurück
zum Seitenanfang