Ankündigungen

 




Personalia



 

Jubilare/Geburtstage des Monats
Februar 2006



Schon mehrfach an dieser Stelle ist uns Juri Awerbach begegnet, die lebende Schachlegende hat am 8. Februar das 84. Lebensjahr vollendet. Dies hindert ihn allerdings nicht daran, seine schachlichen Passionen weiter zu pflegen - sein Engagement als Autor und Schachhistoriker wird immer wieder in der Schachpresse evident: so lesen wir zum Beispiel, dass er gemeinsam mit seinem Freund Isaac Linder viel Zeit investiert, um das Moskauer Schachmuseum durch seinen persönlichen Einsatz zu unterstützen – seit 15 Jahren ist er dort präsent (siehe den Artikel "Michael Sherman visits The Moscow Chess Museum", in CHESS Sept. 2005, S. 58-60). Und zum letzten KARL-Heft (Nr. 3/2005) hat er einen Artikel über "Botwinniks Schachcomputer" beigetragen, in den er auch zahlreiche persönliche Erinnerungen an sein großes Vorbild einfließen lässt.

Zur Jahreswende haben zwei neue Mitglieder aus Italien ihre nationale KWA-Fraktion verstärkt – Gino Di Felice aus Mosciano Sant’ Angelo (in der nördlichen Abruzzen-Region) ist einer von ihnen: er konnte am 20. Februar seinen 51. Geburtstag feiern. Gino sammelt mit Vorliebe Turniertabellen von Schachturnieren, bisher hat er über 15.000 (ab 1851) gesammelt und steht damit in der Nachfolge von Jeremy Gaige, dem Altmeister der Schach-Archivare. Bisher in Buchform erschienen ist der erste Teil dieser Kompilation – Chess Results, 1747-1900 (dieses Werk haben wir gerade in unseren Mitglieder-Publikationen vorgestellt), sowie jüngst der Folgeband Chess Results, 1901-1920. Die vorgesehenen weiteren Fortsetzungen (Chess Results, 1921-1930. Chess Results, 1931-1935) werden wohl noch in diesem Jahr erscheinen, weiterhin eingeplant sind die Chess Results, 1936-1940. Wir hoffen, die KWA kann unserem fleißigen Sammlerfreund bei seinen Recherchen nach immer noch fehlenden Turniertabellen nützlich sein.

Ein echter Jubilar bildet das Schlusslicht unseres monatlichen Trios, Harrie Grondijs aus dem holländischen Rijswijk konnte am 21. Februar auf ganze 6 Jahrzehnte zurückblicken. Als Komponist von Endspielstudien und Autor zahlreicher Bücher über eben diese hat sich Harrie bereits in der Schach(studien)welt verewigt. Mit einem Bienenfleiß ausgestattet, treibt es ihn aber zu immer weiteren Höchstleistungen: so ist nach zwei Auflagen von "No Rook Unturned" und den "Unforgotten Chess Men" ein weiteres Buch in Vorbereitung, an dem er seit vielen Monaten in seiner Freizeit hart arbeitet. Schade, dass kürzlich seine Webpräsenz auf heimtückische Art entfernt wurde, ohne "backup" war dieser Verlust dann nicht mehr zu reparieren. Harrie hat sich jedenfalls recht gelassen damit abgefunden ...


 

Herzlichen Glückwunsch!




PS: Alle bisherigen Geburtstagsgrüße finden Sie in unserem Archiv.






Zurück
zum Seitenanfang