Ankündigungen

 



Personalia



 

Jubilare/Geburtstage des Monats
Dezember 2005





Schachbuch für Kinder

Ein neues Schachbuch für Kinder,
verfasst von unserem Mitglied
Rubens Filguth (Brasilien).











Dale A. Brandreth
ist der erste von drei US-amerikanischen Mitgliedern, denen wir in diesem Monat begegnen – Dale konnte am 17. Dezember seinen "74." feiern. Da wir bereits im letzten Jahr erschöpfend über ihn berichtet haben, wollen wir hier lediglich hinzufügen, dass er seine Serie von Schachpublikationen kürzlich um ein neues Turnierbuch erweitert hat: das von unserem Mitglied Tony Gillam verfasste Werk zu Ostende 1906 ist bei Caissa Editions erschienen und wartet darauf, den Weg in die Regale der Sammlerfreunde zu finden!
Ostende 1906



Bereits zwei Jahre zurück liegt die letzte Würdigung unseres holländischen Studien-Phänomens Harold van der Heijden, aufgrund seines halbrunden (45.) Geburtstages (am 18. Dezember) ist er diesmal wieder mit einer "ehrenden Erwähnung" vertreten. Natürlich können wir bei dieser Gelegenheit nicht darauf verzichten, auf das in diesem Jahr erschienene Update seiner Endgame Study Database (III) hinzuweisen, seine Sammlung auf CD umfasst nun annähernd 67.700 Studien und kann nur bei ihm selbst bestellt werden, besuchen Sie hierzu seine Website sowie – über den dortigen Link – die Seite von Tim Krabbé, der eine kurze Rezension gibt und ausführt, dass sich Harold in den letzten Jahren immer mehr zu einem beachtlichen und erfolgreichen Studien-Komponisten gemausert hat – die Zahl seiner preisgekrönten Werke steigt stetig!
[Für Abonnenten des deutschen online-Periodikums Computerschach und Spiele verweise ich auch auf den Artikel von Helmut Conrady, All together: Endgame Study Database 2005, in der Ausgabe 03+04/2005.]

Ebenfalls 45 Jahre hat am 1. Weihnachtstag Sammlerfreund Jürgen Wolf vollendet; wie wir Ende 2003 meldeten, stand sein interkontinentaler Umzug von Kalifornien nach Europa kurz bevor – inzwischen hat er tatsächlich im Osttiroler Riegersdorf seine neue Heimat gefunden und stellt damit zugleich "1/3" unserer österreichischen KWA-Mitglieder.


Der (US-)amerikanische Nestor unserer Vereinigung ist bekanntlich Kurt Landsberger, er kann am 28. Dezember auf ganze 85 Jahre zurückblicken. Der unverwüstliche Steinitz-Biograph hat es sich nicht nehmen lassen, im Oktober dieses Jahres wiederum zu einem Messebesuch nach Düsseldorf zu reisen und bei dieser Gelegenheit auch unseren Chairman Michael Negele in Wuppertal zu besuchen. Dieses Treffen hat sich dann geradezu katalytisch ausgewirkt auf die Fertigstellung eines neuen Artikels von Kurt Landsberger, dessen Veröffentlichung wir bald in V. Fialas Quarterly for Chess History erwarten dürfen: natürlich ist Kurt "seinem" Steinitz treu geblieben, diesmal geht es um dessen Bekanntschaft und Korrespondenz mit von der Lasa in der 1870er Jahren.
Kurt Landsberger


Grab von W. Steinitz
Über die ungebrochene Aktivität unseres Jubilars sind wir überaus erfreut, wir wünschen ihm noch viele weitere gesunde Jahre im Kreise seiner Familie und seiner Schachfreunde!




Bild links:
Kurt Landsberger am Grab von Steinitz.



Am Silvestertage schauen wir in Richtung Florida, wo der nunmehr dritte 45. Geburtstag des Monats ansteht - Todd A. Chavez ist der Empfänger unserer Glückwünsche. Unser neues Mitglied ist beruflich als Bibliothekar und als Leiter für Technologie und Technische Dienste (i.e. Systeme/Netzwerke und Katalogisierung) tätig, mit besonderen Fertigkeiten in der bibliometrischen Analyse; außerdem hat er zum Thema "Webseiten – Erstellung und Management" auf Hochschul-Niveau gelehrt. Wir schließen mit einem für alle erfreulichen Ausblick auf das neue Jahr: eine von Todd Chavez verfasste Bibliographie der in Englisch erschienenen Schachliteratur (1989 bis heute) soll demnächst bei McFarland erscheinen! Da sind wir doch sehr gespannt ...


 

Herzlichen Glückwunsch!




PS: Alle bisherigen Geburtstagsgrüße finden Sie in unserem Archiv.






Zurück
zum Seitenanfang