Ankündigungen

 




Braunschweig war wieder eine Reise wert!


60. Versteigerung des Antiquariats A. Klittich-Pfankuch
mit geselligem Rahmenprogramm



2/3





Ab 19 Uhr stand das angekündigte Treffen der KWA im Restaurant "Al Duomo" auf dem Programm, zu dem sich überraschend auch Thomas Thomsen, der Vorsitzende von Chess Collectors International, einfand. Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Guy Van Habberney fand die offizielle Präsentation der neuen Bibliografien statt, von denen wir - ein Novum in der Geschichte unserer Vereinigung - gleich drei anzubieten hatten.

Unser Schatzmeister Michael Negele machte den Anfang und stellte zunächst Band III der Jugoslawischen Bibliografie von Prof. Dušan Drajić vor, bereits im September in Belgrad erschienen in der gediegenen Ausstattung der beiden vorhergehenden Bände. Die Bibliografie zur australisch-neuseeländischen Schachliteratur (4. Auflage) kam aus der gleichen Belgrader Druckerpresse und hatte auch ein nahezu identisches Umschlag-Design. Die gebundene Ausgabe mit Glanzpapier und farbigen Abbildungen macht einen qualitativ sehr gefälligen Eindruck.

Henri Serruys und Guy Van Habberney, die Autoren der Bibliografie der belgischen Schachliteratur, teilten sich anschließend die Aufgabe, ihr neues Werk dem Publikum vorzustellen. Auch wenn in Braunschweig nur die kartonierte Ausgabe vorliegen konnte (eine gebundene ist noch in Vorbereitung), der mit Abbildungen üppig ausgestattete Band und der durchweg schöne Farbdruck (auch mit farblichen Hervorhebungen von Textpassagen) wirkt ausnehmend attraktiv.






Die kurze Begrüßung unseres chairman Guy Van Habberney erfolgte in Deutsch!
Sitzend Bert Corneth mit seinem Sohn.






Glückliche Autoren:
Henri Serruys bei der Vorstellung
der belgischen Bibliografie ...




... und Koautor Guy Van Habberney.






Einige Fotos vom Publikum: Hier (von links) Thomas Thomsen, Lothar Schmid,
Michael Utt und seine Frau Rita, die aus Texas angereist waren.





Ralf Binnewirtz, Matthias Limberg, Bernd Schneider und Godehard Murkisch





Bob van de Velde, Andreas Saremba, Jurgen Stigter,
Calle Erlandsson und Per Skjoldager




Auch Thomas Thomsen hatte neue Schachliteratur mitgebracht, die er kurz vorstellte: Zwei Kataloge - der eine über "Eisenkunstguss und Schach" und ein weiterer über "Miniatur-Schachspiele" - siehe hierzu auch den online-Bericht von Thomas Thomsen über das CCI-Treffen in La Tour-de-Peilz im Oktober 2011 www.chess-museum.com/cci-meeting-vevey-la-tour-de-peilz...; sowie ein sehr hübsches Buch zur Kulturgeschichte des Schachs: History through Chess von Nikolai Timoshuk, siehe www.ukgamesshop.com/....






Thomas Thomsen mit Neuerscheinungen
zu Schachfiguren und -spielen.






Henri Serruys bei Thomas Thomsen







Schließlich kam auch Calle Erlandsson zu Wort, er zeigte uns eine neue (und sehr ansehnliche) Chronik aus der Feder unseres norwegischen Mitglieds Øystein Brekke:

Historien om en sjakklubb
Schakklubben av 1911 i 100 år

Nähere Informationen hierzu auf der Shop-Seite von Øystein Brekke www.sjakkbutikken.no/....









Zurück
zum Seitenanfang
Vorwärts